Home » blogfoster » blogfoster Glossar – Teil 5 │ YouTube
blogfoster Insights Social Media

blogfoster Glossar – Teil 5 │ YouTube

Auf YouTube virale Aufmerksamkeit erzeugen – eines der größten Ziele im Influencer Marketing auf YouTube. Im Rahmen unseres blogfoster Glossars präsentieren wir die wichtigsten Begrifflichkeiten, wenn es um Kooperationen auf YouTube geht.

Was die Videoplattform neben Produkt- und Werbeplatzierungen noch so kann, gibts hier:
Gezieltes Targeting auf YouTube
Welche Werbeformen auf YouTube möglich sind
Erfolgreiche Konzeptentwicklung mit YouTubern

Abonnenten

Erfolg auf YouTube hängt maßgeblich von den Abonnenten ab. Abonnenten sind Personen, die einem Kanal folgen. Sie verfolgen den Inhalt des Kanals, weil er ihnen beispielsweise gefallen hat. Viele Abonnenten aktivieren auch die Benachrichtigung für einen Kanal, so dass sie vom neuen Upload direkt erfahren.

Social Seeding

Social Seeding ist ein guter Multiplikator, durch das Teilen des Videos werden viele potenzielle Interessenten erreicht. Hierbei wird die organische Reichweite des Videos multipliziert. Vorteile sind dabei ein höheres Ranking und eine Steigerung von Traffic.

Thumbnail

Durch Thumbnails können Zuschauer auf YouTube einen Schnappschuss aus dem Video sehen. Nachdem ein Video hochgeladen wurde, kann aus den drei automatisch von YouTube generierten Optionen ein Thumbnail auswählen oder dein eigenes verwendet werden. Eine perfekte Möglichkeit, um einen kleinen Einblick in Kooperationen zu bieten.

Wiedergabezeit

Vorab: Wiedergabezeit bzw. Watchtime steht nicht für gesehene Minuten! Sie ist die wichtigste Kennzahl auf YouTube und besteht aus einer Kombination folgender KPI’s:
– Aufrufe
– Wiedergabedauer
– Beginn von Sitzungen
– Upload Frequenz
– Sitzungsdauer
– Ende von Sitzungen

Im Grunde spielen alle genannten Kriterien in wechselseitiger Wirkung eine wichtige Rolle zum messen des Erfolges auf YouTube. Dabei ist es wichtig, zwischen der Video-Wiedergabezeit und der Sitzungs-Wiedergabezeit zu trennen. Die Video-Wiedergabezeit berechnet sich durch Aufrufe x Durchschnittliche Wiedergabedauer, während für den Algorithmus aber vor allem die Sitzungsdauer zählt, und diese lässt sich nicht über das Creator Studio und die Analytics messen. Sie gibt die gesamte Zeit an, die jemand damit verbringt Videos auf YouTube als Plattform zu sehen (nicht nur Videos und Kanal) und in welcher Verbindung das zu den Videos eines Kanals steht.

Sitzungsstart

Zeigt an, wie viele einzelne YouTube Sitzungen durch ein Video ausgelöst werden.

Sitzungsende

Zeigt an, wie viele YouTube Sitzungen während oder nach einem bestimmten Video beendet werden (also wenn Zuschauer YouTube verlassen).

Upload Frequenz

Zeigt an, wie viele oft neue Videos auf einem Kanal erscheinen.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.