Home » blogfoster » Deutsch oder Englisch – Auf welcher Sprache poste ich?
Blog blogfoster Influencer Guide Social Media

Deutsch oder Englisch – Auf welcher Sprache poste ich?

Als Influencer erstellst du täglich Content für deine Community. Das Produkt wird bestmöglich in Szene gesetzt, die Schuhe werden an das Shirt angepasst und all das mit einem Ziel: Menschen erreichen. Alles ist bedacht und geplant worden, doch kurz vor dem Veröffentlichen eines Beitrags stellt sich die Frage: Englisch, Deutsch oder Denglisch? Worauf du achten musst, bevor du dich entscheidest, auf welcher Sprache du deinen Content veröffentlichst, erfährst du hier.

First things first

Um deiner Community guten Content liefern zu können, musst du der Sprache, mit der du das Interesse anderer wecken möchtest, mächtig sein. Fehler kommen weder bei Lesern, noch bei potenziellen Kooperationspartnern gut an, denn dann fragt man sich: Wieso nicht einfach auf deutsch? In diesem Fall riskiert man, einen unprofessionellen oder unseriösen Eindruck zu hinterlassen und, dass die Mühe, die hinter einem Beitrag steckt, nicht erkannt wird. Du warst einige Monate in London? Du bist mit der Sprache aufgewachsen? Du kennst die besten Websites zum Übersetzen? Go for it! Du fühlst dich unsicher und hast in der Schule weniger aufgepasst? Let it be.

To have what it takes

Trotz ausreichenden Englischkenntnissen besteht die Möglichkeit, dass das Sprachtalent in der Muttersprache mehr zum Vorschein kommt und man sich so besser ausdrücken kann. Redewendungen, Sprichwörter oder die Umgangssprache hat man in der einen Sprache vielleicht eher intus als in der anderen. Auch das muss bedacht werden, da solche Kleinigkeiten eine Rolle darin spielen, wie gut du mit deiner Community connectest. Natürlich will man Vertrauen und eine Verbindung zwischen Influencer und Leser aufbauen, weshalb es wichtig ist persönliche und authentische Beiträge verfassen zu können. Teil der Content Creation ist es, Produkte zu beschreiben, Dinge zu erklären und einige Themen genauer behandeln zu können. So lange du dazu in der Lage bist, kannst du auch auf klingonisch schreiben!

Know your Community

Eins ist klar: Was du in welcher Sprache posten möchtest, liegt bei dir. Doch wenn das eigentliche Ziel das ist, möglichst viele zu erreichen, solltest du ein Auge auf deine Community werfen. Wie sieht deine Zielgruppe aus? Welche Länder sind in deiner Zielgruppe besonders vertreten? Eine Analyse dessen, kann dir deine Reichweite um einiges erhöhen. Auf diese Weise erfährst du nicht nur, ob du viele internationale Follower hast (in welchem Fall Englisch keine schlechte Idee wäre) oder, ob sich die meisten im deutschsprachigen Raum befinden, sondern auch in welchem Alter sich die meisten deiner Leser sind und welches Geschlecht sie haben. Abgesehen von der Entscheidung auf welcher Sprache du deine Beiträge veröffentlichen möchtest, schaden dir zusätzliche Informationen nie.

Best of both worlds?

Das System auszutricksen und zwischen den Sprachen zu wechseln ist dein Geheimnis? Bloß nicht! Social Media Plattformen möchten den Usern Inhalte in der passenden Sprache ausliefern. Deshalb wird empfohlen, einheitlich zu schreiben, damit die Chancen höher sind, dass die Plattform dich als relevanten deutschen oder englischen User identifiziert. Wenn in deinem Profil nicht klar ist, ob du die deutsche oder englische Sprache nutzt, wirst du keinem der beidem zugeordnet, hast dadurch weniger Sichtbarkeit und gehst leer aus. Deshalb raten wir dir, dich lieber im Vorhinein für eine Sprache zu entscheiden.

Solange du guten Inhalt für deine Community erstellst, steigt deine Reichweite kontinuierlich – sei es auf englisch oder deutsch. Auf eines nicht vergessen: Spaß haben!

Auf welcher Sprache schreibst du deine Beiträge?

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bild

Kontakt

Hast du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei dir.