Home » blogfoster » Die Pinterest Amplification – mehr als ein Booster für die Reichweite
Best practice Blog blogfoster Brands Guide Pinterest Social Media

Die Pinterest Amplification – mehr als ein Booster für die Reichweite

Sie kennen sich mit Social Media aus und wissen genau, wie gewünschter Content präsentiert werden soll? Unser letzter Artikel zum Thema Pinterest hat Ihnen gezeigt, dass Pinfluencer einen ganz neuen Bereich der Reichweitengenerierung bieten.
Der Mehrwert der Pins ist maßgeblich. Er dient einerseits als Inspiration und auch als Informationsquelle. So möchte die 18-Jährige im besten Fall das gefundene schicke Kleid gleich bestellen können, während die Mutter zu dem lecker aussehenden Weihnachtsessen, auch gerne sofort die Anleitung hätte.

Pinterest Amplification

Schaut man sich die Angelegenheit etwas genauer an, so bietet Pinterest auch im Amplifying-Prozess sein ganz eigenes Spektrum an Möglichkeiten, die attraktiv für Unternehmen sind.

Individuell ermöglicht das Medium zunächst verschiedenste Werbeformate:

Promoted Pins

Das sind Pins, für die Unternehmen bezahlen. Sie basieren den Aktivitäten des Users auf Websites, so wie auch Online-Shops. Promoted Pins werden dem User für einen bestimmten Zeitraum vorgeschlagen und generieren eine Steigerung der Aufmerksamkeit von bestimmten Produkten und der Webseite.

Promoted Video Pins

Promoted Video Pins sorgen dafür, dass sich die Nutzer Inspirationen noch besser vorstellen können. Sie können variabel eingesetzt werden eingesetzt werden: in den Suchergebnissen, in den Feeds der Nutzer oder im Abschnitt “Mehr davon” unter dem Closeup eines Pins.

Promoted Karussell-Pins

Promoted Karussell-Pins enthalten mehrere Bilder, durch die sich die Nutzer durchklicken können. Mit bis zu 5 Bildern können so Erfahrungen, Rezepte oder DIY’s noch ausführlicher erzählt werden.

One-Tap-Pin

Diese Pins führen den User direkt auf die spezifische Landingpage. Sie werden häufig mit den oben genannten Formaten kombiniert, um Traffic zu generieren.

Hauptvorteil dieser Formate ist die Möglichkeit, ein bestimmtes Produkt, eine Website oder App direkt mit dem geposteten Inhalt zu verlinken. Das führt die User zum Beispiel schnell zu deinem Blog oder anderen Landingpages. Pinterest eröffnet dir ebenso auch die Möglichkeit durch vorgefertigte Filter die Zielgruppe zu definieren. Dabei sind Aspekte wie Themenbereiche und Altersgruppe wichtige auswahlkriterien. Dadurch kann eine Aversion gegen ein Produkt oder, im extremen Fall, gegen ein ganzes Unternehmen verhindert werden. Für die Verbreitung ist eine Verwendung von Hashtags, die vom User als uninteressant wahrgenommen werden könnten, also nicht mehr nötig.
Andererseits kann eine direkte Verlinkung von Landingpages und Online-Shops zu Irritationen bei den Nutzern führen. Durch die Umleitung von Pinterest auf den Blogpost des Pinfluencers, wo die Landingpage verlinkt ist, wird der User verwirrt. Um dies zu umgehen, bieten wir als exklusiver Partner von Pinterest die Möglichkeit auf eine Optimierung. Hierbei wird der Pin mit dem Link der Landingpage versehen. Dies erspart nicht nur Verwirrungen, sondern generiert auch mehr Traffic auf z.B. Online-Shops.

Abschließend ist zu sagen, dass Pinterest trotz seines Größenuntschiedes zu Instagram, Youtube und Co, hoch attraktive Vorteile bietet und eine einzigartige Position im Amplifying Prozess besitzt, welche Unternehmen in Anspruch nehmen sollten.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bild

Kontakt

Hast du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei dir.