Home » blogfoster » Fake Follower kaufen?
blogfoster Brands Guide Influencer Guide Social Media

Fake Follower kaufen?

Fake Follower ist ein altbekanntes Phänomen und Problem auf Social Media. Es gibt zahlreiche Anbieter, bei denen man gegen Bezahlung Follower bekommen kann. Wer fände es nicht schön auf so einfache Weise Follower zu gewinnen anstatt jahrelang darauf hinzuarbeiten? Doch ist es wirklich der richtige Weg, sich seine Follower zu kaufen? Wir erklären dir in diesem Artikel, warum das dir und deinem Blog eher schaden, als Reichweite verschaffen würde.

Fake Audience

Problem Nummer eins: die Menschen, die sich hinter den frisch gekauften Followern verbergen, sind Profile von überall auf der Welt, die sich nicht wie echte Follower verhalten. Wenn immer mehr Leute deinen Content mögen und dir auch aus diesem Grund folgen, entwickelt sich eine echte Community. Die Menschen interagieren miteinander und sind regelmäßig auf deinem Profi unterwegs. Bei fake Followern wird sich keine Gemeinde aufbauen. Es sind Profile, die dir einfach folgen. Sie interagieren nicht mit dir, kommentieren keine Bilder, geschweige denn liken sie deine Bilder. Sie posten oftmals keinen eigenen Content und gehören zu keinen echten Personen, die ihre Erlebnisse mit ihren Freunden teilen und ihren Lieblingsmarken folgen.

Meistens sind die Profile sogar eher schädlich für dich und das Image, welches du mit deinem Kanal ausstrahlen willst. Es sind oft Profile mit merkwürdigen Inhalten, die nicht unbedingt einen seriösen und authentischen Eindruck machen. Sie stammen meistens auch nicht aus einem deutschsprachigen Raum und können allein deswegen, nicht mit deinen Inhalten interagieren. Natürlich können auch “realistische” Profile gegen mehr Bezahlung gekauft werden. Das bedeutet aber auch nicht, dass diese Profile gleich aktiver sind, sondern eher nur optisch wie ein echtes Profil aussehen.

Enttarnt

Da die fake Follower offensichtlich nicht interagieren und aktiv sind, können diese auch von Außenstehenden schnell erkannt werden. Viele erhoffen sich einen einfachen und schnellen Kickstart durch das Kaufen von fake Followern, die dann wiederum echte Follower anlocken. Da die fake Follower aber leicht zu erkennen sind, ist das eher nachteilig für das Aufbauen von Reichweite. Bei dem Abwickeln von Kooperationen kann es problematisch werden, wenn eine gewisse Reichweite notwendig ist bzw. deine Audience geprüft wird. Denn die Brands wollen  mit ihren Inhalten bestimmt nicht fake Profile erreichen, sondern echte Menschen, die ihren Zielgruppen entsprechen. Aber auch in Bezug auf potentielle echte Follower können die fake Profile abschrecken. Sie bekommen vermutlich eher ein Gefühl von Unglaubwürdigkeit als Vertrauen vermittelt und werden dir wahrscheinlich nicht folgen wollen.

Mehr Follower bedeutet nicht gleich mehr Erfolg. Da organische Reichweite so wichtig ist, kann diese sogar rückläufig sein, wenn du immer mehr fake Follower kaufst. Das liegt auch zum einen daran, dass solche Profile von Instagram regelmäßig aussortiert werden und du deine gekauften Follower genauso schnell verlieren kannst, wie du sie gewonnen hast.

Also versuche lieber auf natürlichem Wege Leute für deinen Content zu begeistern und erarbeite dir eine echte Community. Auch wenn du weniger Follower hast, wird diese viel wertvoller sein, als eine Armee von fake Profilen.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bild

Kontakt

Hast du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei dir.