Home » blogfoster » Paid Amplification – die Zukunft des Influencer Marketings?
blogfoster

Paid Amplification – die Zukunft des Influencer Marketings?

Soziale Kanäle als Marketingmaßnahme – dies ist für viele Unternehmen ein wahrgewordener Traum, denn die Content Erstellung, Distribution und direkte Auseinandersetzung mit der Zielgruppe ist ein Gesamtpaket. Und das auf einer persönlichen und emotionalen Ebene. 

Organische Reichweiten von authentischen und einflussreichen Individuen erreichen Zielgruppen, deren volle Aufmerksamkeit klassische Medien kaum halten können. Influencer verankern Markeninhalte im Bewusstsein dieser anspruchsvollen Zielgruppe. Durch die richtigen Advertising Strategien kann die steigende Parallelnutzung von Sozialen Netzwerken und klassischen Medien zum Vorteil für Werbende genutzt werden.

Influencer sind heute in der Lage, sofern man ihnen diese Freiheit zugesteht, Markeninhalte mit zielgruppenrelevanten Mehrwerten zu verbinden. Die qualitativen Inhalte, die im Rahmen von Kooperationen generiert werden, haben eine hohe Relevanz und wirken auch bei Usern, die keine direkte Beziehung zum Influencer haben. Angefangen bei klassischen PR- und, Homepage Integrationen, Channel-Take-Over bis hin zur Integration der Inhalte in klassische Media und sogar Digital-Out-of-Home Kampagnen – Influencer Inhalte wirken mehr denn je, sowohl für Medienkanäle als auch für Unternehmen. Doch Algorithmen und ein Überangebot an Profilen haben dem Ganzen inzwischen einen Dämpfer verpasst und die Kosten pro Interaktion mit den Inhalten erhöhen.

 

“Die enorme Einschränkung der organischen Reichweite sowie Fake Follower und hohe Streuverluste können die Effizienz von Influencer Marketing auf Instagram zunehmend vermindern – Paid Amplification kann dem entgegenwirken!” – Natascha Jovicic, REPRISE Digital

 

Influencer Marketing und Media – Wächst endlich zusammen, was zusammen gehört?

Die Planung, Buchung und Durchführung von Influencer Marketing Kampagnen ist je nach Unternehmen sehr unterschiedlich verortet. In den letzten Jahren speisen sich die Influencer Marketing Budgets jedoch zunehmend aus klassischen Mediabudgets und Mediaentscheider bewerten den Kanal anhand von gewohnten Metriken. 

Durch die organische Wirkung der Influencer Kampagnen sind diese in Hinblick auf die Nettokosten hingegen selten vergleichbar mit klassischen Media Kampagnen. Dazu ist eine hohe absolute Anzahl der Nettokontakte nur durch den Einsatz einer Vielzahl von Influencern möglich. Die Qualitätssicherung, Performance und Koordination von Kampagnen mit mehr als 100 Influencer Postings pro Woche kann derzeit nur von weniger als einer Hand voll Partnern am Markt realisiert werden.

Der zunehmende Reichweitendruck, der durch die Wirkung der Algorithmen noch verschärft wird, macht die Unterstützung durch zusätzliche Spendings unerlässlich. Die Aussteuerung und Optimierung der hochwertigen und authentischen Inhalte benötigt eine technologische Infrastruktur, die über eine einfache Influencer Datenbank hinausgeht. 

 

“Wer eine eingleisige PR- oder Non-Media Strategie fährt, wird Kundenbedürfnisse zukünftig nicht mehr befriedigen können.” – Natascha Jovicic, REPRISE Digital

 

Eine Paid Amplification gibt es für alle gängigen Influencer Kanäle und stellt das Bindeglied zu klassischen Media Metriken dar. Ein eingleisiger PR- oder Non-Media Ansatz ist nicht mehr in der Lage, Kundenbedürfnisse zu erfüllen. In Zukunft entscheidet die Kombination von Qualität und kennzahlenoptimierter Aussteuerung von Kampagnen über das beste Angebot am Markt. Ein eingleisiger Ansatz lässt Kundenbedürfnisse nicht nur unbefriedigt, sondern sorgt dafür, dass Marken viel Geld für Content ausgeben, den am Ende kaum ein Mensch sieht. Reichweiten-Potenziale werden durch rein organische Postings nicht ausgeschöpft.

Abb.: Wirkungsweise von Paid Amplification im Influencer Marketing

Branded Content Tool auf Instagram – Paid Amplification für jedermann

Das neue Branded Content Tool macht Paid Amplification bei Instagram zum Kinderspiel. Werden zwischengeschaltete Agenturen dadurch redundant?

Sicher ist das neue Tool hilfreich, um jedem die Möglichkeit zu geben, mit Werbeanzeigen neues Publikum anzusprechen, doch es ist eben nur genau das: ein Tool. Wichtig bleibt immer noch die Strategie, die dahinter steht und die durch Ansätze wie A-B-Testing verstärkt werden kann. 

 

“Anbieter, deren Mehrwert sich auf die Aussteuerung von Postings weniger, reichweitenstarker Instagrammern begrenzt, verlieren nun endgültig ihre Daseinsberechtigung.”  – Sebastian Niemann, blogfoster

 

Das heißt: Wer lediglich einen Sponsored Post amplifiziert, der verschenkt das Potenzial dieses Ansatzes. Um möglichst zielgenau eine große Schnittmenge der relevanten Zielgruppe zu erreichen, sollte zunächst eine Basis an Sponsored Posts generiert werden. Danach können Experten die Beiträge identifizieren, die besonders gut für die Amplification geeignet sind und das Budget sinnvoll und effizient aussteuern.

——-

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit zwischen blogfoster und REPRISE Digital entstanden. 

REPRISE Digital

„Audience first“. Das ist unser Ansatz.  Wir sind Experten für Performance Marketing auf höchstem Niveau und bieten ein umfangreiches Leistungsspektrum in digitalen Kommunikationsdisziplinen. Dazu gehören Search, Social Media und Content-Kreation ebenso wie Produkt- und Web-Entwicklung vor allem für die strategischen Herausforderungen im Bereich eRetail.

„Consumer centric“. Uns treibt, was Konsumenten treibt. So erfinden wir digitale Erlebnisse neu, überall und jeden Tag. Mit umfangreichem Know-how und fundierten Insights verfolgen wir einen holistischen Ansatz, der Marken und Menschen zusammenbringt, für effektive und effiziente Kommunikations-strategien.

Global aufgestellt. Wir gehören zum Netzwerk der IPG Mediabrands. Unser Hauptsitz ist in New York, weltweit haben wir mehr als 40 Standorte. In Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten mehr als 60 digitale Experten an vier Standorten für Unternehmen und Marken unterschiedlicher Branchen. 

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bild

Kontakt

Hast du Fragen? Dann schreib uns an academy@blogfoster.com und wir melden uns bei dir.